Am 27.06.2019 hatte der Physik-Leistungskurs der Klasse 12 die Ehre, eine Physikvorlesung im eigenen Schulhaus zu genießen.

Diese Vorlesung wurde von Professor Gross gehalten, welchen wir bereits im Dezember des Vorjahres bei der Weihnachtsvorlesung in Jena kennengelernt hatten. Professor Gross unterrichtet theoretische Physik an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena und begleitet unsere Schule schon seit Jahren in der Abiturstufe Physik.

In der Vorlesung vertiefte der Professor das derzeitige Thema im Physikkurs - Optik. Alle 11 Schüler des Leistungskurses waren gespannt und voller Vorfreude.

Die Vorlesung selbst war voller neuer und interessanter Informationen über den Einfluss von Ernst Abbe und Carl Zeiss in Jena und deren Wirken in der optischen Physik. Er erläuterte uns in seiner Vorlesung die Meilensteine von Zeiss sowie die Entwicklung der Mikroskope unserer heutigen Zeit und verglich sie mit den älteren Mikroskop-Modellen von Zeiss. Das „Steckenpferd“ des Professors sind die Objektive von Mikroskopen, doch zu unserem Leidwesen konnte er aufgrund der geringen Zeit nur geringfügig darauf eingehen.

Gegen Ende der Vorlesung sprach der Professor über Gitterbeugung und die Theorie der Beugung einer Abbildung, wobei der Kurs sich gefreut hat, etwas schon mal gehört bzw. auch schon gewusst zu haben. Der Professor erwähnte zudem noch mehr Details, die uns wieder staunen ließen.

Die Vorlesung dauerte eine ganze Zeitstunde und wurde mit einer offenen Fragerunde beendet. Dort informierte er uns über seine ehemalige Arbeit im Unternehmen Zeiss sowie seine Tätigkeit als Professor in Jena. Den Schülern, die an einem Physik-Studium interessiert sind, gab er die Möglichkeit diesbezüglich Fragen zu stellen.

Zum Abschied bedankten sich der Physik-Leistungskurs und der Fachlehrer Herr Mertens für diese informative und anschauliche Vorlesung.

Paula Kurtz 12/2