Dieses Jahr brachen wir mal mit der Tradition und machten aus der jährlichen Sportkursfahrt eine Geschichts- und Kunstkursfahrt. Statt an die Ostsee ins Surflager ging es letzten September in die ewige Stadt: Rom!

Nach 18 Stunden (?) nervenaufreibender Busfahrt hieß es eine Woche lang: Kultur, Geschichte und jede Menge Spaß!

Schon am Tag der Ankunft begannen wir, unseren straffen Zeitplan abzuarbeiten und fuhren das erste Mal mit der Bahn in die Innenstadt Roms. Mit gezückten Fotoapparaten und voller froher Erwartungen sahen wir uns historische oder künstlerisch besondere Gebäude an und besuchten den Trevi Brunnen, der in der Dämmerung wunderschön beleuchtet wurde.

Auch die restlichen Tage waren gut mit interessanten Aktivitäten gefüllt. So besichtigten wir unter anderem die Spanische Treppe, das Kolosseum oder den Vatikan. Außerdem waren wir noch in den beiden antiken Ausgrabungsstädten Ostia und Pompeji. Zum Ausruhen von den ganzen kulturellen Highlights entspannten wir uns zur Wochenmitte nach abgearbeitetem Programm für einige erholsame Stunden am Strand.    

Alles in Allem hatten wir eine tolle Woche, in der wir viel gelernt und erlebt haben und dabei noch viel Spaß hatten. Auf jeden Fall eine sehr lohnenswerte Kursfahrt!