25.02.2019. Tag 1, Auschwitz, Polen
Heute war unser erster Tag in Auschwitz.
Bereits während der Busfahrt waren wir sehr bewegt von dem Film “Der letzte Zug”.
Am Nachmittag erreichten wir unser Hostel und machten uns auf den Weg zur Synagoge, im Stadtzentrum von Auschwitz. Bereits auf dem Weg zu der Synagoge fuhren wir am Stammlager vorbei und waren schockiert von diesem düsteren Anblick.
Bei unserer Führung durch die Synagoge erfuhren wir mehr über die Geschichte der Juden in Auschwitz und den jüdischen Glauben. Besonders bewegte uns die Geschichte zweier Freundinnen - eine Jüdin und eine Christin - deren Freundschaft ein tragisches Ende fand, da die Jüdin in das KZ Auschwitz deportiert wurde und dort anschließend ums Leben kam.
Zurück in unserem Hostel hielten zwei Schüler unserer Klasse einen Vortrag über das Buch "Die Hoffnungen stirbt zuletzt" von Halina Birenbaum. Sie berichteten uns von der tragischen Geschichte der 10-Jährigen, die die Torturen der Konzentrationslager mehrere Jahre aushielt. Ihre Geschichte erschütterte uns zutiefst und ihr Mut inspirierte uns sehr.
N. Bonk, J. Heinsius, G. Bogisch, A. Merbach, M. Nerger